Review Chicago Stompers
( leider wieder keine Presse dabei)

Die Anfahrt der Band war durch Weihnachtsmarktaufbau, durch Straßenrenovierungen, gesperrte Straßen und sonstige Absperrungen in Ulm sehr beschwerlich. Die Band hat die Anreise aber dennoch souverän gemeistert und dann zusammen mit dem Techniker des Stadthauses, mit mir den Aufbau schnell, aber ruhig und rechtzeitig bewerkstelligt.
Das einheitlich hergerichtete, ansprechende Podium und die einheitliche Kleidung der Band waren allein schon ein Hingucker. Das Catering für die Band über den ganzen Abend war vorbildlich.
Mehr als 200 Zuhörer waren von Anfang an von der exzellenten Performance gefangen und der Applaus war schon bereits nach dem ersten Stück begeisternd.
Die Chicago Stompers, die Gewinner des Publikumspreises in Ascona, sind die altersmäßig jüngste Hot Jazz Formation Italiens und konzentrieren sich auf den klassischen Jazz amerikanischer Orchester, arrangieren die Stücke aber selbst.

Mit dem fantastischen Universalgenie Mauro Porro am Flügel (cl, sax, co) mit Fabio Carriero an den drums, Paolo Andrea Vanzulli an der Tuba und Bass, Dario Alvizzari ( bj, git), Giorgio Gallina an der Posaune steht die backline
harmonisch und rhythmisch so bombenfest, dass die Frontline sich in den Improvisationen und den Phrasierungen austoben konnte und Marcella Malacrida sich mit ihrem Gesang nie allein fühlte.
Die kraftvolle Spielweise und der wahnsinnig swingende Sound dieser Formation ist perfekt und swingt teuflisch. Die mitreißende Präsentation und Moderation auf der Bühne ist die unverwechselbare Marke des Ensembles. Clownerien, verbale Späße und slapsticks waren bereits bei den konkurrierenden Bands damals in New Orleans üblich, um bevorzugt an Aufträge zu kommen.
Die Chicago Stompers sind in ihrer Performance aber nicht schlagbar.

Die Band wurde mit stehenden Ovationen verabschiedet und beendeten das musikalische Highlight mit einem Marsch durch die Reihen.
Der Vollständigkeit halber hier ein paar Tunes des unvergessenen Abends:
Ain’t she sweet, Charley my Boy, Chicago Rhythm, Conoca mia Cubina, Horses,
I’ve found a new baby, Lady be good, Skirts, Burning the Iceberg, Petit Fleur.

HC

 

Weiterlesen: Chigago Stompers